Montagskino



im Heimathof, Hauptstr. 45


Ich, Daniel Blake
Regie: Ken Loach
Großbritannien 2016
Auf internationalen Filmfestspielen mehrfach ausgezeichnet

Montag, 23. Oktober, 20 Uhr
Daniel Blake (Dave Johns) hat sein ganzes Leben lang seine Steuern bezahlt und sich anständig durchgeschlagen. Doch dann bringt ihn seine Gesundheit in die Bredouille und er ist auf Sozialhilfe angewiesen. Der Staat will sie ihm nicht gewähren, weshalb er sich schon bald in einem Teufelskreis aus Anträgen und Zuständigkeiten befindet.
Eines Tages trifft er auf Katie und ihre Kinder und freundet sich mit ihnen an. Gemeinsam trotzen sie den Behörden und sind fest entschlossen, nicht aufzugeben. Fast am Ziel, tritt jedoch eine unerwartete Wendung ein. (filmstarts.de)
Meine Zeit mit Cézanne
Regie: Danièle Thompson
Frankreich 2016
Wundervolles Bild der Provence:

Montag, 20. November, 20 Uhr
Die Freunde Paul Cézanne und Émile Zola kennen sich bereits aus ihrer gemeinsamen Schulzeit. Beide sind jung, furchtlos und rebellisch und leben nun in Paris. Auf der Suche nach Anerkennung arbeiten beide wie die Wilden: Paul wird zum genialen Maler, Émile zum großen Schriftsteller, und auch die eine oder andere Liebesaffäre teilen die beiden. Trotz all der Arbeit sehnen sich beide nach ihrer Zeit in der Provence, dennoch drohen sie bald auseinander zu driften, denn der eine hat Geld, Ruhm und eine Frau, der andere hingegen bald nichts mehr von alledem. Ihre Freundschaft wird
vor eine harte Probe gestellt. (wikipedia)
Wintertochter
Regie: Johannes Schmid
Deutschland 2011
Geradlinig und klug erzählt:

Montag, 18. Dezember, 20 Uhr
Für Kattaka bricht eine heile Welt zusammen, als sie am Heiligabend erfährt, dass Daniel nicht ihr leiblicher Vater ist. Hals über Kopf macht sie sich mit ihrem Freund und der 75-jährigen Nachbarin Lene auf die Suche nach ihrem Vater, dem russischen Matrosen Alexej. In Stettin, wo sein Schiff ankerte, wird klar, dass ihre Suche noch nicht zu Ende ist, denn Alexejs Schiff ist auf dem Weg nach Danzig, Lenes Heimat, aus der sie als Mädchen in den Wirren des Weltkriegs fliehen musste. Und so machen sich die Drei auf auf eine Reise, in deren Verlauf sich Fragen nach der Bedeutung von Heimat und Familie neu stellen. (filmstarts.de/BJF-Magazin)


Förderverein Heimathof Steinbach-Hallenberg e.V.
in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Villa K. Schmalkalden


Kontakt
Stadtverwaltung
Steinbach-Hallenberg
Rathausplatz 2
98587 Steinbach-Hallenberg
036847 / 380-0
036847 / 38010
Bürgerservice
Tourismus